8 Qualitätskriterien für Brustimplantate

Jede Frau kann gemäss ihrer Körperbeschaffenheit und Silhouette Brustimplantate tragen. Wenn diese gut gewählt werden, können sie im Rahmen einer Brustvergrösserung ihrer Brust ein neues Aussehen verleihen, das Sie auch noch Jahre später begeistern wird. Die richtige Wahl des Brustimplantats ist ausschlaggebend, denn nicht alle sind gleich und es bleibt langfristig in Ihrem Körper. Auch die Sicherheit ist ein zentraler Aspekt, denn Sie müssen das für die Implantate verwendete Material gut vertragen. Es ist also äusserst wichtig, sorgfältig auszuwählen. Um jegliche Risiken zu vermeiden, beachten Sie diese einfachen Ratschläge.

    1. Europäische Normen und Zertifizierungen

      Zunächst müssen hochwertige Brustimplantate die europäischen Normen einhalten und von Gesundheitsbehörden zugelassen sein. Das bedeutet, dass die in den Brustimplantaten verwendeten Materialien von hoher Qualität sein müssen, die technischen Normen einhalten und ihre Qualität und Verträglichkeit durch klinische Studien überprüft wurde. Diese großangelegten Studien sind eine sehr gute Garantie für Ihre Sicherheit.

    2. Der Preis für ein Brustimplantat

      Der Preis sollte auf jeden Fall ein Kriterium bei der Wahl des Implantats darstellen. Ein billiges Implantat würde von den Gesundheitsbehörden nicht zugelassen werden, da es langfristige Risiken birgt. Der Preis ist wirklich das Kriterium, das zu überprüfen ist, denn ein Chirurg oder eine Klinik können bei den Kosten des Brustimplantats am einfachsten sparen. Das Honorar der Chirurgen wird prinzipiell selten herabgesetzt. Wenn also ein Preisunterschied vorliegt, ist er meistens auf die Qualität des Implantats zurückzuführen. Es kann verschiedene Preisschwankungen geben, aber wenn der Preis im Vergleich zu anderen Chirurgen des gleichen Landes zu groß ist, sollten Sie Vorsicht walten lassen. Ein höherer Preis bedeutet im Prinzip:

        • Eine höhere Qualität und ein besseres Aussehene
        • Ein geringeres Risiko in Bezug auf den Implantatbruch und die Kapselfibrose

      Unsere Preise für Schönheitsoperationen >

    3. Aufklärung durch den Chirurgen

      Ihr Chirurg sollte Sie im Detail über den Eingriff aufklären. Stellen Sie ihm Fragen über die Implantate und unter anderem auch die Marke. Er muss Ihnen ehrlich Auskunft geben und offen über die potentiellen Risiken und die voraussichtliche Lebensdauer der Implantate sprechen (man muss diese nach 10 bis 20 Jahren austauschen).

    4. Die Marke und ihre Garantie

      Der Preis ist häufig davon abhängig, wie bekannt die Marke ist. Zum Beispiel sind die Implantate der zwei Weltmarktführer Mentor und Allergan von sehr hoher Qualität und von den europäischen Behörden zugelassen. Die wissenschaftlichen Gutachten und die Qualitätskontrolle, die für diese Marktführer vorliegen, versichern, dass es sich um hochwertige Brustimplantate handelt. Ausserdem haben sie verschiedene Versionen im Angebot, die sich in Bezug auf Größe, Form, Dicke und Flexibilität unterscheiden. Diese Marken bieten auch eine Garantie und ersetzen die Implantate kostenlos, wenn sie während der Garantiezeit (im Allgemeinen 10 Jahre bei Mentor) brechen. Manchmal wird auch ein bestimmter Betrag als Hilfe für die anfallenden Kosten bei einem erneuten Eingriff bewilligt. Folgerichtig sind die Kosten für diese Implantate höher. Wenn das Implantat nicht von einer bekannten Marke stammt, bitten Sie den Chirurgen, es zu ändern oder wählen Sie ein anderes.

    5. Die Beschaffenheit

      Das Implantat muss eine natürliche Beschaffenheit aufweisen. Es ist wichtig, es anzufassen und dies zu überprüfen. Wenn Ihr Chirurg Ihnen das Implantat vor dem Einsetzen nicht zeigt, akzeptieren Sie diese Implantate nicht.

    6. Die Art des Silikons

      Das verwendete Silikon muss kohäsiv sein, also auslaufsicher. Die Brustimplantate, die den europäischen Normen entsprechen, sind alle aus kohäsivem Silikon-Gel. Es bedeutet, dass der Inhalt des Implantats nicht ausläuft, wenn es zu einer Druckausübung auf das Implantat kommt oder die Hülle aufreisst, da das Silikon nicht flüssig ist. So werden unangenehme Folgen für Ihren Körper vermieden.

    7. Die Form

      Es gibt verschiedene Formen, die verschiedenen ästhetischen Vorstellungen entsprechen. Die anatomischen Formen sind besonders bei kleinen Brüsten geeignet. Sie verleihen ihnen ein natürliches Aussehen, da diese Implantate im oberen Bereich schmaler sind und unten mehr Volumen haben. Man spricht auch von tropfenförmigen Implantaten. Die runden Implantate sind etwas günstiger. Das Risiko, dass sich die Implantate drehen oder ihre Form verändern (was bei anatomischen Implantaten möglich ist), ist hier nicht gegeben, weil sie rund sind.

    8. Nach dem Eingriff

      Der Chirurg muss Ihnen einen Implantatausweis geben, auf dem die Marke, die Größe, das Datum der Operation, der Name des Chirurgen und der Klinik sowie auch die Seriennummer des Implantats aufgeführt sind.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, falls Sie eine ausführlichere Beratung wünschen.