Fettabsaugen

fettabsaugung Oberschenkel

Durch eine Fettabsaugung werden Sie überschüssiges Körperfett los, das allen Diäten und sportlichen Aktivitäten standhält. Sie erhalten so eine ansprechende, ästhetische Körperkontur. Obwohl dieser Eingriff sehr wirkungsvoll ist, sind die hohen Kosten für Patienten in der Schweiz leider oft ein Hinderungsgrund. Deshalb bietet Ihnen Novacorpus die Möglichkeit, eine Fettabsaugung in einer renommierten Klinik im Ausland durchführen zu lassen. Der Preis dafür ist viel günstiger als in der Schweiz.

Gründe für eine Fettabsaugung

Bei einer Fettabsaugung (auch Lipoaspiration oder Liposuktion genannt) wird gezielt an verschiedenen Körperstellen Fett entfernt, das allen Diäten standhält. Die Körpersilhouette von Frauen und Männern, die beide von diesem Eingriff profitieren können, wird dadurch verschönert.

Fettablagerungen an bestimmten Körperstellen lassen sich trotz Diäten und sportlicher Betätigung nicht bekämpfen. Bei manchen Menschen löst dies Unmut hervor, bei anderen kann dies zu Komplexen führen. Durch die Fettabsaugung oder Lipoaspiration kann dieses überschüssige Fettgewebe endgültig beseitigt werden.

Was Fettabsaugung nicht kann

Die Fettabsaugung ist jedoch kein Mittel zum Abnehmen oder eine Maßnahme gegen Übergewicht und Fettleibigkeit: Den Patienten, die abnehmen und das erreichte Gewicht halten möchten, wird nahegelegt, ihre Ernährungsgewohnheiten und Lebensweise im Allgemeinen zu überdenken. Es ist nicht möglich, fettleibige Personen zu operieren.

Methoden und Techniken der Fettabsaugung

Die Fettabsaugung wurde 1977 von Dr. Yves-Gérard Illouz entwickelt. Das Fett wird dabei durch eine Kanüle mit mehreren Öffnungen per Unterdruck herausgesaugt. Vorab wird durch die Kanüle Flüssigkeit (Kochsalzlösung) in die zu behandelnden Körperstellen eingebracht, die das Gewebe aufschwemmt. Die Fettzellen werden dadurch gelockert und vermischen sich mit der Flüssigkeit, die dann aus dem Körper gesaugt wird.

Fettzellen, die entfernt wurden, können nicht zurückkommen, denn diese Fettzellen sind nicht fähig, «nachzuwachsen». Jedoch ist es möglich, dass sich Fett an anderen Körperstellen anlagert, wenn man zunimmt.

Eine Fettabsaugung kann an verschiedenen Körperbereichen durchgeführt werden. Die am meisten nachgefragten Körperpartien für eine Fettabsaugung sind:

  • der Bauch (manchmal zusammen mit einer Bauchstraffung),
  • die Hüften (manchmal zusammen mit einer Bauchstraffung),
  • die Oberschenkel,
  • das Gesäss
  • die Arme
  • der Hals (Doppelkinn)

Der Eingriff wird nicht von der Krankenkasse übernommen.

Vor dem Eingriff

Zuerst müssen Voruntersuchungen durchgeführt werden. Dann folgt ein Beratungsgespräch mit dem Anästhesisten.

Vorbereitung

Es ist nicht notwendig, das Rauchen aufzugeben, aber es wird dazu geraten, es mindestens einen Monat vor und nach dem Eingriff zu tun. Rauchen erhöht in der Tat das Risiko von Komplikationen bei allen chirurgischen Eingriffen. Dieser Eingriff könnte als Anlass dienen, endgültig mit dem Rauchen aufzuhören. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.

Schmerzmittel, die Acetylsalicylsäure enthalten wie z. B. Aspirin, dürfen 10 Tage vor dem Eingriff nicht mehr eingenommen werden.

In Hinblick auf die Vollnarkose kann es erforderlich sein, dass 6 Stunden vor dem Eingriff nichts mehr gegessen oder getrunken werden darf.

Ablauf der Fettabsaugung

Wir empfehlen weder eine örtliche Betäubung (abgesehen von kleinen, sehr lokalisierten Korrekturen) noch eine Sedierung (örtliche Betäubung und Schlafmittel), denn die Vollnarkose bietet im Vergleich drei Vorteile:

  • Eine absolute Entspannung der Muskeln des Patienten, was bedeutet, dass der Chirurg besser an die verschiedenen Körperzellen gelangt und somit ein besseres Resultat erzielt wird;
  • Keinerlei Schmerzen während des Eingriffs;
  • Absolute Sicherheit aufgrund der Fortschritte auf dem Gebiet der Anästhesie.
  • Abhängig von der Anzahl der zu entfernenden Fettzellen und der betroffenen Körperstellen kann die Operation zwischen 20 Minuten und 3 Stunden dauern. Die Aufenthaltsdauer in der Klinik hängt von dem Ausmaß der Fettabsaugung ab und variiert – manche Patienten können noch am selben Abend die Klinik verlassen, andere erst nach 3 Tagen.

Die Hauteinschnitte (Inzisionen) sind minimal und 2 bis 3 mm gross. Meistens werden sie in Hautfalten platziert und sind daher nahezu unsichtbar.

Ist die Qualität der Haut wichtig?

Die Qualität der Haust ist einer der Faktoren, der bestimmt, wie viele Fettzellen entfernt werden können. Je elastischer sie ist, desto mehr Fett kann entfernt werden, ohne dass die Haut nach dem Eingriff erschlafft. Dieser Aspekt ist in dem Beratungsgespräch vor dem Eingriff für den Chirurgen sehr wichtig, um zu bestimmen, was möglich und realistisch ist.

Wenn das Risiko besteht, dass die Haut nach der Fettabsaugung hängt, wird vor dem Eingriff eine Bauchstraffung oder ein Lifting der Arme oder Hüften vorgeschlagen. In einem Eingriff können normalerweise 4 Liter Fett abgesaugt werden.

Das Ergebnis

Man kann mit einer Fettabsaugung ca. 2 Kleidergrößen verlieren. Nach 6 Monaten kann das endgültige Ergebnis beurteilt werden, was in den meisten Fällen zu einer hohen Zufriedenheit unter den Patienten führt. Die überschüssigen Fettpolster sind verschwunden und die Haut hat sich dann wieder zusammengezogen.

Eine zusätzliche Nachkorrektur unter lokaler Betäubung kann manchmal erforderlich sein, um kleine Dellen an der Oberfläche zu entfernen.


Preis für Fettabsaugung

Fettabsaugung

Unsere
Kliniken

Preis für
Fettabsaugung
Novacorpus

Preis für Fettabsaugung
in der Schweiz

Ihre Kostenersparnis

Belgien
CHF 2’940 bis 4’965
CHF 4’000 – 15’000

Bis zu CHF 10’380

70 %
günstiger
Türkei

CHF 2’590 – 4’620

(Alle Transfers und eine Garantie bei Komplikationen sind inbegriffen)

VASER-Fettabsaugung mit Ultraschall

Unsere
Kliniken

Preis für
Fettabsaugung
Novacorpus

Preis für Fettabsaugung
in der Schweiz

Ihre Kostenersparnis

Türkei

CHF 2’990 – 4’620

(Alle Transfers und eine Garantie bei Komplikationen sind inbegriffen)

CHF 6’000 – 18’000
Bis zu CHF 13’380
75 %
günstiger