Augenlidchirurgie – Blepharoplastik

blepharoplastik operation

Die Augenlidchirurgie (oder Blepharoplastik) ist eine Gesichtsoperation, die die Augen revitalisiert, indem überschüssige Haut von den Augenlidern entfernt wird. Sie kann aus einer Operation am Ober- und/oder Unterlid bestehen.

Preis für eine Lidkorrektur

In unseren hochmodernen Kliniken in Belgien und Istanbul werden Sie von renommierten Chirurgen zu einem viel besseren Preis als in der Schweiz operiert. Die postoperative Versorgung findet in der Schweiz statt, dennoch können Sie so bis zu 70% sparen.


Unsere
Kliniken

Preis für
Lidkorrektur
Novacorpus

Preis für
Lidkorrektur
in der Schweiz

(bei gleicher Qualität)


Ihre Kostenersparnis

BelgienOperation der Oberlider:
CHF 2’105


Operation der Unterlider:
CHF 2’350

Operation der
Ober und Unterlider:
CHF 3’325
CHF 5’000 (Oberlider)

CHF 6’000 (Unterlider)

CHF 9’000 (Ober- und Unterlider


bis zu CHF 6’530

70 %
günstiger
TürkeiOperation der
Ober- oder Unterlider:
CHF 1’790

Operation der 
Ober- und Unterlider:
CHF 2’470

(Alle Transfers und eine Garantie bei Komplikationen sind inbegriffen)

Wann sollte man eine Augenlidkorrektur durchführen lassen?

Die Blepharoplastik ist eine der häufigsten plastischen Operationen in der Schönheitschirurgie. Sie dient zwei Hauptzielen und einem Ergänzungsziel:

  • Sie reduziert die Zeichen der Alterung, die um die Augenlider auftreten.
  • Sie beseitigt den müden oder mitunter traurigen Blick der Augen. Dieses Phänomen ist auf die altersbedingte Erschlaffung der Haut der Augenlider zurückzuführen. Die Behandlung entfernt Taschen unter den Augen und Hautfalten rund um die Augenlider.

Augenlidkorrektur und Sehvermögen

Die Blepharoplastik kann auch Probleme korrigieren, die sich negativ auf die Sehfunktion auswirken, wie z.B. eine Einschränkung des Sehfeldes. Wenn Sie beim Anheben eines Oberlides mit den Fingern deutlicher sehen, dann ist das bei Ihnen der Fall.

Augenlidkorrektur zusammen mit anderen plastischen Operationen

Das Verfahren wird sowohl bei Männern als auch bei Frauen durchgeführt und kann mit einer Gesichtsstraffung (Facelifting) kombiniert werden. Die Behandlung wird von den Krankenkassen nicht übernommen.

Prinzip

Ziel ist es, Merkmale im Erscheinungsbild der Augenregion zu beseitigen, die der Patient als unästhetisch empfindet, indem überschüssige Haut, Muskeln oder Fett entfernt werden. Dabei werden selbstverständlich die Funktionen der Augenlider nicht beeinträchtigt.

Die Blepharoplastik kann folgende Probleme korrigieren:

  • Schwere und Durchhängen der Oberlider, was mehr oder weniger sichtbare Hautüberschüsse verursacht.
  • Erschlaffung der Unterlider und Aufblähung der Haut, wodurch dunkle Ringe und kleine Falten entstehen.
  • Fettbrüche (die Taschen unter den Augen verursachen), fallende Augenbrauen, Falten (auch als Krähenfüsse bei den Augenwinkeln bezeichnet).

Vor dem Eingriff

Eine präoperative Untersuchung ist erforderlich. Darüber hinaus führt der Chirurg eine Augenuntersuchung durch, um nach möglichen Ursachen von Komplikationen oder Kontraindikationen für den Eingriff zu suchen. Im Anschluss findet ein Beratungsgespräch mit dem Anästhesisten statt.

Vor der Operation

Bei ästhetischen Eingriffen wird ausdrücklich empfohlen, das Rauchen einzustellen, und zwar mindestens 2 Monate vor und nach der Blepharoplastik. Rauchen erhöht das Risiko von Komplikationen nach jedem chirurgischen Eingriff. Dies kann eine Gelegenheit sein, das Rauchen dauerhaft einzustellen, also zögern Sie nicht, dies mit Ihrem Arzt zu besprechen. Die Einnahme von aspirinhaltigen Medikamenten sollte vor dem Eingriff für 10 Tage ausgesetzt werden.

Ablauf der Blepharoplastik

Für die Blepharoplastik sind 2 Arten der Anästhesie möglich: Lokal- oder Vollnarkose (in den meisten Fällen empfehlen unsere Chirurgen eine Vollnarkose, da diese für Sie sicherer und komfortabler ist). Ausser in Ausnahmefällen wird die Operation ambulant durchgeführt: Der Patient kann nach der Operation noch am selben Tag nach Hause gehen. Die Operation kann zwischen 30 Minuten und 2 Stunden dauern.

Je nach den zu operierenden Lidern wird zwischen oberer und unterer Blepharoplastik unterschieden. Es ist möglich, sowohl Ober- wie auch Unterlider während desselben Eingriffs zu operieren.

Oberlidkorrektur

Der Chirurg macht die Hautschnitte auf halber Höhe der Oberlider. Die Narbe ist somit bei geöffnetem Auge unsichtbar. Das Verfahren besteht darin, überschüssige Haut und Fett zu entfernen. Erfahren Sie mehr über diesen Eingriff. >

Unterlidkorrektur

Der Chirurg macht die Schnitte unter den Wimpern der Unterlider. Die Narben entsprechen dem Schnitt, werden aber später unsichtbar sein. Auch hier geht es darum, Haut und Fett zu entfernen. Werden Taschen unter den Augen ohne Hautüberschuss behandelt, können die Schnitte innerhalb der Augenlider vorgenommen werden, wodurch keine Narben entstehen. Wir sprechen hier von transkonjunktivalen Schnitten.

Operationsfolgen

Dank des technologischen Fortschritts sind die mit der Blepharoplastik verbundenen Risiken und Komplikationen sehr gering. Es geht hierbei vor allem die mögliche, aber sehr seltene Entstehung eines Hämatoms durch die Operation selbst. Es können auch Anomalien im Heilungsprozess auftreten, doch sind unsere Teams darin geschult, diese schnell und effizient zu korrigieren.

Ergebnis der Augenlidoperation

Das endgültige Ergebnis kann nach 6 Monaten bewertet werden. Aber schon nach 1,5 bis 2 Monaten ist eine sehr deutliche Verbesserung zu erkennen. Blepharoplastiken sind in den meisten Fällen und mit nur seltenen Ausnahmen erfolgreich. Die Behandlung gehört zu den dauerhaftesten in der kosmetischen Chirurgie. Im Allgemeinen tauchen danach keine Tränensäcke mehr unter den Augen auf.