Novacorpus Logo DE
EN

Partnerschaft mit Assura

Leben Sie ohne Brille ab CHF 690/Auge

Bis zu -75% auf die Schweizer Preise inklusive Reisekosten!

Assura, eine der grössten Krankenkassen der Schweiz, ist seit 2010 Partner von Novacorpus für Augen-Laseroperationen (und Zahnbehandlungen)nachdem einer ihrer Ärzte zwei von Novacorpus angebotenen Kliniken inspiziert hatte. Seitdem profitierten Hunderte von Patienten von diesem Angebot zum Vorzugspreis mit einer sehr hohen Zufriedenheitsquote.

Warum ist Assura Partner von Novacorpus?

  • Bis zu 75% Einsparungen, inklusive Reisekosten, im Vergleich zu den Schweizer Preisen mit unseren Vorzugspreisen.
  • Ultramoderne Privatkliniken, mit internationalem Ruf in Grenoble (zertifiziert nach ISO 9001 und ISO 5 – Klasse 100) und Istanbul (zertifiziert nach ISO). Chirurg, der bis zu 5000 Operationen pro Jahr durchführt unter Verwendung der neuesten Laser, die in den Schweizer Kliniken oft nicht erhältlich sind. Sie werden von einer unvergleichbaren Erfahrung, die in der Schweiz nicht existiert, profitieren.
  • Novacorpus ist das einzige Unternehmen, das von einem Arzt gegründet wurde und geleitet wird. Es wählt Spitzenchirurgen aus, die in Westeuropa oder den Vereinigten Staaten ausgebildet wurden, über eine grosse internationale Erfahrung verfügen und den Patienten in den Mittelpunkt ihrer Zielsetzung stellen.
  • Die Untersuchungen vor der Operation und die medizinische Kontrolle danach können in der Schweiz durchgeführt werden (Netzwerk der Novacorpus-Ärzte für die Kontrolle nach der Operation in der Schweiz).
  • Mit uns und unseren Kliniken, können Sie Deutsch sprechen (ausser in Grenoble französisch und englisch). Wir geben Ihnen personalisierte Ratschläge vor, während und nach Ihrem Eingriff. Wir begleiten Sie von Anfang bis Ende, und wir richten uns nach Ihren Vorlieben. Wir hören Ihre Erwartungen an und zögern nicht, Ihnen zu sagen, wenn diese nicht realistisch oder im Gegenteil Befürchtungen unbegründet sind.
  • Mögliche medizinische Komplikationen werden durch eine Garantie (sowie eine erweiterte Garantie des Chirurgen in Istanbul) abgedeckt
  • Reise und Hotel im Preis inbegriffen/zu vernünftigen Preisen je nach Zielort (die Reisekosten überschreiten nicht 5-15% des Gesamtpreises).

Aktuelle Operationsmethode

Ca. 10.000 Augenlaseroperationen werden jährlich in der Schweiz durchgeführt. Das sind weniger Operationen als in anderen Ländern. In der Schweiz gibt es die wenigsten Patienten in Europa, die sich operieren lassen. Aus diesem Grunde entscheiden sich immer mehr Patienten für eine Augenlaseroperation im Ausland, die es ihnen ermöglicht, ohne Brille zu leben. Dieser Eingriff dauert weniger als eine Minute pro Auge und korrigiert die Kurzsichtigkeit, Hornhautverkrümmung, Altersweitsichtigkeit und Weitsichtigkeit.

Die Femto-LASIK-Methode

Die LASIK-Methode ist seit den 90ern die ausgewählte Methode und wurde bereits seit Anfang der 2000ern verbessert und zu grossen Teilen durch FEMTO-LASIK (100%-Laseroperation ohne Skalpell) ersetzt.

Operationsschritte der FEMTO-LASIK und der LASIK

FEMTO-LASIK (100% Laser-Chirurgie)

Oder

LASIK (mechanischer Methode)

Die Mechanische Methode mit Präzisionsmesser ist heutzutage überholt und wird in den modernen Kliniken nicht mehr angewendet, da sie viel riskanter als die Laser-Methode ist. Wir wenden diese Methode weder an, noch empfehlen wir sie.

Aufklappen der
Hornhautlamelle

Korrektur der Hornhautdicke mit Laser.

Zuklappen der
Hornhautlamelle

Operationsende. Freuen sie sich auf ein Leben ohne Brille !

Aufklappen der
Hornhautlamelle

Zuklappen der
Hornhautlamelle

Korrektur der Hornhautdicke mit Laser.

Operationsende. Freuen sie sich auf ein Leben ohne Brille !

In sehr seltenen Fallen (weniger als 5 %) ist die Hornhaut zu dünn, um die Hornhautlamelle zu operieren. Aus diesem Grund wird die PRK-Methode (Photorefraktive Keratektomie) angewendet. Die Operationsschritte sind gleich, abgesehen davon, dass zuerst das Deckhautchen der Hornhaut entfernt wird. Dieser Schritt ist ein bisschen schmerzhaft, aber das Resultat ist langfristig gesehen ebenfalls sehr gut. Da die Partnerkliniken von Novacorpus moderne Lasermethoden anwenden, können Sie fast immer sicher sein, dass die Femto-Lasik-Methode angewendet wird

Unsere Patienten bezeugen dies

Preis: Sparen Sie bis zu 75%, inklusive Reisekosten

Mit Novacorpus

Ihre Ersparnisse

Bis zu CHF 6’350 für 2 Augen

Preis Augenoperationen in Grenoble

FEMTO-LASIK

ab CHF 1’475

Mit Novacorpus

Ihre Ersparnisse

Bis zu CHF 7’650 für 2 Augen

Preis Augenoperationen in Istanbul

PRK 

ab CHF 690

FEMTO-LASIK

ab CHF 925

Multifokalimplantate

ab CHF 2’335


(3 Nächte + Flughafentransfer inklusive)

 

Warum Istanbul? Fünf beruhigende Fakten über Istanbul, die man nicht kennt

Gewöhnlicher Preis in der Schweiz

PRK 

Bis CHF 3’125

FEMTO-LASIK

Bis CHF 4’650

Multifokalimplantate

Bis CHF 6’000

Kostenbeispiel (alles inklusiv) für eine Augen-Laseroperation in Istanbul mit Reise, Hotel und Transfer, wenn Sie z.B. in Biel wohnen:

  • Preis des Eingriffs in Istanbul: (FEMTO-LASIK, 2 Augen, 3 Kontrollen nach der Operation, in einer brandneuen Augenklinik mit den besten Lasern ausgerüstet): CHF 1’850
  • Reisekosten: Nur CHF 185
    • Reise Biel – Flughafen Basel (hin und zurück): 35 CHF
    • Flug Basel – Istanbul (Dienstag bis Freitag, hin und zurück): CHF 150
    • Transfer in Istanbul vom Flughafen zur Klinik: Gratis.
    • 3 Nächte im Privatzimmer in der Klinik inkl. 3 Mahlzeiten pro Tag: Gratis.
  • Eine zusätzliche Kontrolle bei der Rückkehr in die Schweiz: CHF 100

Gesamtpreis für beide Augen, inklusive aller Reisekosten: CHF 2’135 anstatt CHF 9’300.

Sie sparen CHF 7′165 d. h. 77% inklusive Reisekosten!

Kostenbeispiel einer Augen-Laseroperation in Istanbul inkl. Reise, Hotel und Transfer, wenn Sie z.B. in Zürich wohnen :

  • Preis des Eingriffs in Istanbul: (FEMTO-LASIK, 2 Augen, 3 Kontrollen nach der Operation,  in einer brandneuen Augenklinik mit den besten Lasern ausgerüstet): CHF 1’850
  • Reisekosten: Nur CHF 250 
    • Flug Zürich – Istanbul mit Swiss (Dienstag bis Freitag, hin und zurück): CHF 250
    • Transfer in Istanbul vom Flughafen zur Klinik: Gratis.
    • 3 Nächte im Privatzimmer in der Klinik inkl. 3 Mahlzeiten pro Tag: Gratis.
  • Eine zusätzliche Kontrolle bei der Rückkehr in die Schweiz: CHF 100

Gesamtpreis für beide Augen, inklusive aller Reisekosten: CHF 2’200 anstatt CHF 9’500

 Sie sparen CHF 7’300 d. h. 77% inklusive Reisekosten!

Die Garantie der besten Dienstleistungen

Entdecken Sie:

  • Warum dieser Preis aussergewöhnlich ist für:
    • Einen Eingriff, der von einem Chirurgen vorgenommen wird, der mehr als 5000 Augenoperationen jährlich durchführt: Augenklinik in Istanbul.
    • Eine Klinik, die aussergewöhnliche Excimer- und Femtosekundenlaser (Refractive Suite von Alcon) verwendet, nur 1 Stunde 30 von der Schweiz entfernt: Augenklinik in Grenoble, Frankreich.
  • Sie profitieren auch von Leistungen die nur wir Ihnen anbieten (z.B. unser Begleitservice und die Gratisberatung zur Organisation Ihrer Reise sowie Ihre Unterstützung vor und nach dem Eingriff sowie eine erweiterte Garantie zur Abdeckung der medizinischen Risiken).
  • Diese niedrigen Preise sind möglich, ohne dass die Qualität darunter leidet, und ohne dass die Novacorpus-Strategie der Preise für Augenoperationen beeinflusst wird.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Wie geht man vor, um festzustellen, ob man operiert werden kann?

Um festzulegen, ob Sie operiert werden können, müssen medizinische Voruntersuchungen (schmerzfrei) durchgeführt werden. Diese Untersuchungen finden in Grenoble, Amsterdam oder Istanbul statt. Trotz ihres guten Rufs haben die meisten Augenkliniken keine langen Wartelisten. Es genügt, wenn Sie uns einen passenden Termin mitteilen. Die drei Kliniken sind sehr flexibel. Ungefähr 90% aller Patienten können operiert werden. Falls Sie es wünschen, können Sie sich auch in Zürich untersuchen lassen. Somit sind Sie vor Ihrer Abreise sicher, dass Sie operiert werden können.

Bitte beachten Sie, dass in der Klinik, in der Sie operiert werden, auch die Voruntersuchung durchgeführt (ggf. auch ein zweites Mal, siehe oben) werden muss, weil die aus der Voruntersuchung gewonnenen Basisinformationen für die Programmierung des Lasers benötigt werden.

Ausserdem verfügen diese Kliniken über die modernste Ausstattung (Augenoperationen mit Femto-LASIK-Technologie, mit Laser der Marke INTRALASE, wird auch von der NASA für ihre Astronauten benutzt) und können Patienten operieren, die von anderen Kliniken als nicht operierbar eingestuft wurden (und denen man zu Augenlinsentransplantaten, einem sehr invasiven Verfahren, oder der schmerhaften PRK-Methode geraten hat).

Gibt es bei der Behandlung im Ausland besondere Risiken?

Nein, nicht wenn Sie bestimmten Regeln folgen. Bei der Auswahl unserer Kooperationspartner im Ausland legen wir sehr strenge Kriterien an, da wir sicher gehen wollen, dass wir vollstes Vertrauen in den Arzt haben können, mit dem wir arbeiten werden. Wir möchten auch betonen, dass Sie die Anweisungen des Arztes vor Ort genaustens befolgen müssen. Es handelt sich dabei vor allem um Empfehlungen, die auf gesundem Menschverstand basieren, wie z. B. sich nach dem Eingriff ausruhen. Im Vergleich zu einer Behandlung in der Schweiz gibt es im Ausland nicht mehr Risiken. Wie in allen medizinischen Bereichen kann ein Risiko jedoch nie völlig ausgeschlossen werden, aber es ist im Ausland auf keinen Fall höher als in der Schweiz.

Was passiert, wenn sich im Ausland oder nach meiner Rückkehr Komplikationen einstellen?

Wir tun alles in unserer Macht stehende, dass so etwas nicht passieren wird, indem wir die qualifiziertesten Ärzte und besten Kliniken des jeweiligen Landes auswählen. Unsere Ärzte geben Ihnen die notwendigen Anweisungen für eine perfekte, postoperative Nachsorge und empfehlen Ihnen möglicherweise einen Kollegen in Ihrem Heimatland, falls sie das für eine bestimmte Zeit für nötig erachten.
Komplikationen können jedoch in der Medizin nie ausgeschlossen werden. Man sollte sich daher auch im Klaren darüber sein, dass Komplikationen nicht unbedingt auf die Arbeit des Arztes zurückzuführen sind, sondern ihre Ursache manchmal auch in einer schon vorliegenden Krankheit oder der Nachlässigkeit des Patienten liegt. Das kann in der Schweiz wie auch in anderen Ländern passieren.

Aus diesem Grund bieten wir eine Versicherung an, welche das Risiko von medizinischen Komplikationen im Ausland sowie auch sechs Monate nach Ihrer Rückkehr in die Schweiz versichert. Sie kommt für die Kosten einer Rückkehr ins Ausland, die Übernachtung wie auch die nötigen medizinischen Behandlungen auf (die Augenlaseroperation oder die Zahnbehandlung werden von der Klinik kostenlos durchgeführt, da sie mindestens ein Jahr lang unter Garantie stehen, siehe unten). Diese Versicherung deckt auch die Kosten für eine Behandlung in der Schweiz ab, falls Sie nicht ins Ausland zurückkehren möchten.

Ausserdem arbeiten wir nur mit Ärzten oder Kliniken zusammen, die eine Gewährleistungspflicht anbieten. Somit wird eine zweite Behandlung im Falle von Komplikationen kostenlos durchgeführt und in einigen Fällen werden auch die Übernachtung und der Flug übernommen. Die Dauer dieser Gewährleistungsfrist ist  1 Jahr und der Arzt oder die Klinik können Ausschlussklauseln nennen (z. B. Ausschluss von Folgen bei Unfall, Systemkrankeit, etc.). Diese Garantie setzt jedoch voraus, dass man noch einmal ins Ausland fährt. Bei einem Notfall stellen wir den Patienten ein Netzwerk an Ärzten in der Schweiz zur Verfügung, die bereit sind, Sie zu behandeln. Wenn Sie keine Versicherung abgeschlossen haben und Ihre Krankenversicherung die Kosten nicht übernimmt, werden Ihnen diese Kosten in Rechnung gestellt.

Warum spart man bei einer Behandlung im Ausland so viel?

Sie sparen in der Tat sehr viel, wenn Sie sich im Ausland behandeln lassen (lesen Sie mehr dazu hier). Dies hängt mit den tieferen Lebenskosten vor Ort zusammen. Dennoch raten wir Ihnen auch, bei der Behandlung auf eine gute Qualität zu achten und sich vor Abflug ausführlich über den Arzt und die Klinik, die sie wählen, zu informieren.

Kann ich zusammen mit einem Freund oder einem Familienmitglied fahren?

Natürlich. Unserer Meinung nach ist das eine sehr gute Idee. Wenn man ins Ausland fährt, um sich medizinisch behandeln zu lassen, ist es auf jeden Fall angenehmer, wenn man einen vertrauten Menschen dabei hat. Die geringen Mehrkosten, die durch einen Begleiter entstehen (Flug oder Zug und Hotel) werden durch die Vorteile, nicht alleine zu sein, wieder wettgemacht.

Welche Techniken werden verwendet?

In der Augenlaserkorrektur unterscheidet man zwischen 4 Methoden, die hier ihrem Entstehungsalter nach aufgelistet sind:

  1. Die PRK-Methode ist überholt, da das Verfahren veraltet und schmerzhaft ist. Sie wird in den grossen, modern ausgestatteten Kliniken fast nicht mehr angewandt (ausser in sehr seltenen Fällen).
  2. Die LASIK (Einschnitt in die oberste Schicht der Hornhaut mit einem mikromechanischen Skalpell) ist eine moderne Methode, die aber auch schon wieder überholt ist. Auch sie wird in den grossen, modern ausgestatteten Kliniken fast nicht mehr angewandt.
  3. Die Femto-LASIK ist aufgrund ihrer guten Resultate und Zuverlässigkeit zum heutigen Standard geworden. Für eine Klinik bedeutet es, dass sie einen zweiten Laser anschaffen muss, den sogenannten “Femtosekundenlaser”, mit dem man das Deckhäutchen von der Hornhaut des Auges trennt. Dieser Laser unterscheidet sich von dem sogenannten “Excimer-Laser”, mit dem die Hornhaut modelliert wird, um die Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Der effektivste Laser ist der Intralase (oder Alcon), die zum Beispiel bei Astronauten angewandt wird. Wenn Sie die Klinik wählen, in der Sie operiert werden möchten, raten wir Ihnen, sich NUR die mit Femto-Lasik Intralase (oder Alcon) ausgestatteten Kliniken anzusehen. Warum? Es zeigt Ihnen, dass diese Kliniken genügend Operationen durchführen, die es ihnen erlauben, in modernste und sicherste Technologien zu investieren (eine gute Klinik ersetzt ihre Laser alle 5 Jahre). Hohe Sicherheit und Qualität für Ihre Augen wird so garantiert.

Kontaktieren Sie Uns​

Wir helfen Ihnen gerne!

Sprechen Sie mit unserem Ärzteteam

044 586 03 46

von der Schweiz aus

+41 44 586 03 46

von anderen Ländern aus

Kontaktieren Sie Uns​

Wir helfen Ihnen gerne!

Sprechen Sie mit unserem Ärzteteam

044 586 03 46

von der Schweiz aus

+41 44 586 03 46

von anderen Ländern aus

Kontaktieren Sie Uns​

Wir helfen Ihnen gerne!

Sprechen Sie mit unserem Ärzteteam

044 586 03 46

von der Schweiz aus

+41 44 586 03 46

von anderen Ländern aus

Kontaktformular