Wie lange dauert die Einheilung nach dem Einsetzen eines Zahnimplantats?

Bevor der Zahnersatz (Krone oder Brücke) befestigt werden kann, muss man dem Knochen Zeit geben, bis er sich mit dem Implantat verwachsen hat, damit es stabiler ist. Generell kann der Zahnersatz zwischen eineinhalb und drei Monaten nach dem Einsetzen des Zahnimplantats befestigt werden.

Zähne sind den unterschiedlichen Kaubewegungen ausgesetzt, die eine sehr hohe Belastung darstellen. Sie erwarten von Ihrem Zahnersatz eine Stabilität, die der Ihrer natürlichen Zähne gleichkommt (er sollte sich beim Kauen nicht bewegen). Es ist daher verständlich, dass man dem Zahnimplantat genügend Zeit lässt, bis es sich mit Ihrem Kieferknochen verwachsen hat.

Diese Einheilphase kann ein paar Wochen bis zu einigen Monaten dauern. In dieser Zeit tragen Sie eine provisorische Lösung, zum Beispiel eine Krone, die das Zahnimplantat nicht vollständig belastet. Sie werden also nie mit einer Zahnlücke warten müssen.

Ein zu frühes Einsetzen der endgültigen Krone oder Brücke könnte den Behandlungserfolg gefährden. Fragen Sie Ihren Zahnchirurgen um Rat in Bezug auf die Durchführung und die Behandlungsschritte. Er wird Ihnen das Datum für das Einsetzen des endgültigen Zahnersatzes mitteilen.


Weitere Informationen:

>Welche Risiken und Komplikationen können bei einem Zahnimplantat auftreten?